Minimalistisches Badezimmerdesign

bathroom design bathroom ideas japan bathrooms minimalist bathrooms modern style bathroom smart toilet

Weniger ist mehr und wie kann man ein minimalistisches Badezimmer gestalten?

minimalistic bathroom

Und wie kann man ein minimalistisches Badezimmer gestalten?

Die Idee der minimalistischen Architektur besteht darin, alles auf seine grundlegendste Konsistenz zu reduzieren und zu vereinfachen. Designer minimalistischer Architektur konzentrieren sich darauf, zwei ideale Flugzeuge zu verbinden, indem sie eine vereinfachte Beleuchtung verwenden und genügend Platz lassen. Das Konzept der Einfachheit findet sich in einer Reihe von Zivilisationen, insbesondere aber in der traditionellen japanischen Kultur des Zen-Buddhismus. Minimalistisches Produktdesign ist Kunst bis ins Allernötigste. Minimalismus ist eine Bewegung im Produktdesign, die Einfachheit betont, indem alles weggelassen wird, bis nur noch das Wesentliche übrig bleibt, was zu einem Eindruck von ästhetischer Sauberkeit führt.

Ein sauberes und aufgeräumtes Design wird erreicht, indem die meisten Dekore weggelassen oder praktische Gegenstände verwendet werden. Minimalistische Badezimmer basieren auf "weniger ist mehr", was "weniger ist mehr" bedeutet. Eine einzelne Kerze, eine Orchidee oder ein Glaskieselbecher können verwendet werden, um ein minimalistisches Badezimmer zu schaffen. Das Ziel minimalistischer Badezimmer ist es, einen kleinen Bereich größer und offener erscheinen zu lassen und gleichzeitig Einheitlichkeit zu schaffen.

Weniger ist in diesem Fall mehr.

Minimalismus ist ein Designansatz, der sich durch das Fehlen von Ornamenten und Verzierungen auszeichnet. Dies wird vor allem durch die Verwendung von funktionalen Möbeln und Einrichtungsgegenständen sowie abstrakten Formen erreicht. Minimalistischen Architekturdesignern geht es darum, zwei perfekte Ebenen zu verbinden, eine stromlinienförmige Beleuchtung zu verwenden und viel Freiraum zu lassen. Das Konzept der minimalistischen Architektur besteht darin, alles auf seine grundlegendste Konsistenz zu reduzieren und durch Vereinfachung Einfachheit zu erreichen. Obwohl das Konzept die Dekoration nicht vollständig verbietet, erfordert es jedoch, dass alle Komponenten, Merkmale und Schreinereien so weit beschränkt sind, dass keine weiteren Elemente entfernt werden dürfen, um das Design zu verbessern.

Das schlichte Design der Badgrundrisse

Die Idee der Einfachheit kann in einer Vielzahl von Kulturen gefunden werden, ist jedoch in der traditionellen japanischen Kultur des Zen-Buddhismus besonders verbreitet. Um die Zen-Kultur zu beeinflussen, nutzen die Japaner die ästhetischen und dekorativen Elemente ihrer Häuser zu ihrem Vorteil. Seit Mitte des 18. Jahrhunderts prägt diese Architekturauffassung die westliche Gesellschaft, insbesondere in den Vereinigten Staaten von Amerika. Japan hat viele intelligente Toiletten, die Platz sparen und sowohl ein Bidet als auch eine Toilette überflüssig machen. Sie werden sie überall in japanischen Badezimmern sehen. Das minimalistische Design ist nach wie vor in Mode und das gilt nicht nur für die Badorganisation. Da Minimalismus eine beruhigende und wohltuende Wirkung auf die Sinne hat, steigert ein Bad in einem minimalistischen Ambiente seine Attraktivität. Dieses Design hilft Ihnen, einen funktionalen Raum zu schaffen, der auch einfach zu warten und zu sichern ist.

Welche Schritte sollten Sie unternehmen, um ein minimalistisches Badezimmer-Arrangement zu entwerfen?

Überprüfen Sie, ob Sie genügend Platz haben, um all Ihre Sachen aufzubewahren. Gehen Sie Ihren Tagesablauf weiter durch. Überprüfen Sie, ob Sie genügend Platz haben, um all Ihre Sachen zu verstauen. Führen Sie Ihre tägliche Routine durch und sammeln Sie regelmäßig die Dinge, die Sie benötigen, um am Laufen zu bleiben. Wenn Sie Ihre Toilette mindestens einmal am Tag nicht benutzen, gehört sie nicht auf Ihren Toilettensitz. Bewahren Sie stattdessen ein paar Gegenstände in Ihrem Kleiderschrank auf, die Sie selten verwenden. Saubere Oberflächen sind für ein minimalistisches Badezimmer unverzichtbar. Weiße Handtücher können Ihnen helfen, ein ruhiges und angenehmes Aussehen zu bewahren. Bewahren Sie zuallererst alle wichtigen und nicht wesentlichen Dinge im Verborgenen. Möbelfronten, die sich mit einem Klick öffnen oder die Kanten gefräst haben, sind zwei verschiedene Möglichkeiten. Um ein minimalistisches Badezimmerdesign zu kreieren, sind gedeckte Creme-, Beige- und Grüntöne die beste Wahl.

minimalistic bathroom design

Was ist die Geschichte des Minimalismus?

Minimalismus ist ein Kunsttrend, der in der westlichen Kunst nach dem Zweiten Weltkrieg begann und sich auf der ganzen Welt verbreitete. Donald Judd, Agnes Martin, Dan Flavin, Carl Andre, Robert Morris, Anne Truitt und Frank Stella sind nur einige davon. Künstler, die im Laufe der Jahre mit dem Minimalismus verbunden wurden. Alles, was karg oder aufs Wesentliche reduziert ist, wird in der Umgangssprache als Minimalist bezeichnet. Es wurde unter anderem verwendet, um Werke wie Samuel Becketts Theaterstücke und Romane, Robert Bressons Filme, Raymond Carvers Erzählungen und Colin Chapmans Autodesigns zu charakterisieren. Sowohl die Bordunmusik von La Monte Young als auch John Cages 4′33′′ lassen sich auf Yves Kleins Monotone Symphony (1949) zurückführen, die ein Vorläufer von beiden war.

Minimalismus war auch eine Reaktion auf die malerische Subjektivität des Abstrakten Expressionismus, der in den 1940er und 1950er Jahren an der New York School eine herausragende Rolle gespielt hatte. Der Minimalismus war auch eine Reaktion auf die malerische Subjektivität des Surrealismus, die in den 1960er und 1970er Jahren vorherrschte. Während viele mit dem Minimalismus verbundene Künstler das Etikett "Minimalismus" akzeptierten, erkannten viele andere Kunstschaffende, die von Kritikern als minimalistisch eingestuft wurden, es nicht als eigenständige Bewegung an. Der Künstler und Theoretiker Robert Morris verfasste einen dreiteiligen Artikel, "Notes on Sculpture 1–3", der erstmals 1966 in drei Ausgaben des Artforums veröffentlicht wurde. Morris ist vor allem für seine Arbeit als Konzeptkünstler bekannt. Morris versuchte, in diesen Schriften einen konzeptionellen Rahmen und formale Komponenten für sich selbst zu etablieren, sowie einen Rahmen und formale Elemente, die die Praktiken seiner Zeitgenossen umfassen würden. Gemäß dem allgemeinen Wandel der Theorie, für den dieser Artikel ein Beispiel darstellt, steht der Postminimalismus kurz davor, den Minimalismus als vorherrschende Denkweise abzulösen.

Die Arbeit von George Earl Ortman, der die Formen der Malerei konkretisiert und auf harte, raue, philosophisch aufgeladene Geometrien reduziert hatte, weckte Judds "vorläufiges" Interesse am Minimalismus. Modernistische formalistische Kunstrezensenten und Historiker waren in ihrer Kritik an diesem Trend scharf. Einige Kritiker glaubten, dass die Minimal Art ein Missverständnis der zeitgenössischen Dialektik von Malerei und Skulptur aufzeige, wie sie von Kritiker Clement Greenberg beschrieben wurde, während andere glaubten, dass sie ein Missverständnis der modernen Dialektik von Malerei und Skulptur darstellte In der Oktoberausgabe des Artforums äußerte der postminimalistische Künstler Robert Smithson seine Ablehnung dieser Sichtweise. "Was Fried am meisten macht, ist, dass er sich dessen bewusst wird, was er tut - nämlich, dass er selbst theatralisch wird." 1964 führte Lee Krasner Interviews mit Hans Hofmann und Jackson Pollock für die Smithsonian Institution Archives of American Art (1964), die von der Smithsonian Institution herausgegeben wurden.

Hans Hofmann sagte in einem Interview mit Dorothy Strickler, je mehr Dinge darin enthalten sind, desto beschäftigter ist das Kunstwerk und desto schlimmer ist es. Das Auge ist eine Bedrohung für das gute Sehen. Die bloße Entblößung der Nacktheit ist unanständig. Die Entfernung der Natur ist der erste Schritt zur Schaffung von Kunst. Die Natur hingegen war die Quelle der abstrakten expressionistischen Gemälde von Hans Reinhardt, die in direktem Gegensatz zu seiner eigenen Sicht der Natur standen.

Was genau ist Minimalismus in Bezug auf Design?

Bei minimalistischem Design geht es darum, das Notwendige zu betonen. Um eine reine Form der Eleganz zu erreichen, sollte eine minimalistische Struktur, ein Objekt oder eine Inneneinrichtung auf ihren wesentlichen Zweck reduziert und mit reduzierten Materialien, neutralen Farben, Grundformen und dem Verzicht auf übermäßige Dekoration erreicht werden. Minimalistisches Produktdesign ist die Kunst, Dinge auf das Wesentliche zu destillieren.Minimalismus im Produktdesign ist ein Trend, der Einfachheit fördert, indem alles weggelassen wird, bis nur noch das Nötigste übrig ist - was zu einem Anschein von ästhetischer Sauberkeit führt Minimalismus im Grunde bezieht sich auf Designer, die nur die grundlegendsten und erforderlichen Aspekte von ein Produkt oder Thema, indem sie überschüssige und damit überflüssige Komponenten und Funktionen aus ihren Designs eliminieren.

Ist es eine gute Idee, ein minimalistisches Badezimmerdesign zu haben?

Badezimmer, in denen ein klares, praktisches Design unerlässlich ist, passen hervorragend zur minimalistischen Ästhetik. Dieser stromlinienförmige Stil vereint klare Linien, minimalistisches Dekor und neutrale Farbpaletten in einem Raum. Mit sechseckigen Bodenfliesen in einem monochromen Farbschema können Sie Ihrem Raum Linien und Tiefe verleihen. Um die Dinge interessant zu halten, wechseln Sie zwischen schwarzen und weißen U-Bahn-Kacheln. Alternativ kann ein Spritzschutz in Ihrer Dusche oder hinter Ihrem Waschbecken Ihrem Badezimmer ein klassisches, minimalistisches Aussehen verleihen. Ideen und Designs für minimalistische Badezimmer sind praktisch, präzise und manchmal schlicht in ihrer Erscheinung. Der klare und aufgeräumte Stil wird erreicht, indem der Großteil des Dekors entfernt oder Gebrauchsgegenstände verwendet werden, die auch auf kreative Weise als Dekor verwendet werden können. Das Endergebnis ist ein attraktives, geräumiges und funktionales Badezimmer.

Dekorationen für ein Badezimmer mit minimalistischem Design

Die Verwendung einer kleinen Version der Badezimmerbeleuchtung ist der beste Weg, wenn Sie die Dinge in Ihrem Badezimmer einfach halten möchten. Dies bedeutet nicht, dass Sie viel Geld für einen High-End-Wasserhahn ausgeben müssen, um diesen Look zu erhalten. Einfache und nahtlose Vorrichtungen können zu vernünftigen Preisen in Baumärkten gekauft werden. Es ist nicht ganz richtig, dass die Idee frei von Ornamenten ist; vielmehr gelten alle Komponenten und Funktionen als auf einen Punkt beschränkt, an dem nichts mehr entfernt werden kann, um das Gesamtdesign zu verbessern.

Möglichst einfache Badezimmerartikel

Materialien wie Glas und Stahl, die in minimalistischen Arrangements verwendet werden, wirken wie in einem sterilen Labor. Weiße Wände lassen einen kleinen Raum größer und luftiger erscheinen und schaffen gleichzeitig ein Gefühl von Homogenität. Design mit modernem Touch Splash Smart Toilette, die ein Bidet sowie eine Toilette mit Fernbedienung enthält, funktioniert mit diesem Setup. Ein Accessoire ist ein einzelner Ziergegenstand wie eine einzelne Kerze, eine Orchidee oder ein Glaskieselbecher, der aus ästhetischen Gründen verwendet wird. Minimalistische Badezimmer basieren auf dem Prinzip "Weniger ist mehr", was in diesem Fall bedeutet, dass "weniger mehr ist".

Fazit zum minimalistischen Badezimmerdesign.

  • Minimalismus ist ein Stil, der durch das Fehlen von Ornamentik und Attraktivität definiert wird.
  • Minimalistische Architekturdesigner konzentrieren sich darauf, zwei ideale Flugzeuge zu verbinden, indem sie eine vereinfachte Beleuchtung verwenden und genügend Platz lassen.
  • Einfachheit kann in einer Vielzahl von Kulturen gesehen werden, insbesondere aber in der traditionellen japanischen Kultur des Zen-Buddhismus.
  • Um die Zen-Kultur zu fördern, nutzen Japaner ästhetische und dekorative Aspekte ihrer Häuser zu ihrem Vorteil.
  • Seit Mitte des 18. Jahrhunderts beeinflusste dieses Architekturkonzept die westliche Gesellschaft, insbesondere in Amerika.
  • Japan bietet viele intelligente Toiletten an, um Platz zu sparen und ein Bidet und eine Toilette überflüssig zu machen.
  • Das minimalistische Design ist nach wie vor in Mode, nicht nur bei der Einrichtung von Badezimmern.
  • Minimalistisches Produktdesign ist für sein Nötigstes unerlässlich.
  • Minimalismus ist ein Produktdesign-Ansatz, der Einfachheit betont, indem alles weggelassen wird, bis nur noch die Grundbedürfnisse übrig sind, um ein Gefühl von ästhetischer Reinheit zu schaffen.
  • Badezimmer, die ein sauberes, effizientes Design erfordern, passen perfekt zu einer minimalistischen Ästhetik.
  • Badsachen so einfach wie möglich
  • Materialien wie Glas und Stahl, die in minimalistischen Gruppierungen verwendet werden, vermitteln das Gefühl eines sterilen Labors.Weiße Wände lassen einen kleinen Raum größer und offener erscheinen und vermitteln ein Gefühl von Homogenität
  • Die intelligente Toilette von Splash mit Bidet und ferngesteuerter Toilette funktioniert mit diesem Setup.
  • Ein Accessoire ist ein einzelner Ziergegenstand, der zu ästhetischen Zwecken verwendet wird, wie eine einzelne Kerze, Orchidee oder ein Glasbecher.
  • Minimalistische Badezimmer basieren auf dem Gedanken "weniger ist mehr", was "weniger ist mehr" bedeutet.

Geschrieben von
BrookPad-Team

.


Älterer Eintrag Neuerer Beitrag


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung genehmigt werden müssen

Judge.me Review Medals